2. Humanistischer Abend – ein voller Erfolg

Der 2. Humanistische Abend mit einem vortrefflichen Vortrag des ehemaligen Schulleiters, Dr. Thomas Gey, war ein voller Erfolg. Wir konnten 60 Zuhörer begrüßen, die gespannt Geys Worten über Augustus in der Auseinandersetzung mit dem Osten des römsichen Reiches und der Fortwirkung seiner pax Augusta lauschten. Im Anschluss diskutierten die Gäste noch weiter bei dem üblichen Empfang.

Es war eine Freude so viele Ehemalige begrüßen zu können und wir bedanken uns bei Thomas Gey dafür, dass er uns gezeigt hat, dass er über 10 Jahre nach seiner Pensionierung immer noch so mitreißend unterrichten kann, wie vor 30 Jahren.

Wir bedanken uns natürlich auch wieder bei Familie Haase-Nanzka für die Organisation des Abends.

Tag der offenen Tür

Auch in diesem Jahr findet am 26. Januar 2019 von 10 bis 14 Uhr wieder ein Tag der offenen Tür im Gymnasium Steglitz statt, bei dem sich auch der Ehemaligenverein wieder präsentiert, unser Stand wird voraussichtlich neben dem der GEV in der Cafeteria sein. Wir würden uns wie im letzten Jahr über das zahlreiche Erscheinen der Ehemaligen freuen, damit wir uns gemeinsam ein Bild von der Entwicklung der Schule machen können.

Im Anschluss bietet Schulleiterin Frau Lükemann um 14:15 Uhr eine Führung durch die Schule an, zu der wir Sie alle recht herzlich einladen. Wenn Sie Interesse haben, geben Sie dem Schriftführer Jürgen Neumann (kassenwart@veslg.de oder (030) 85 76 27 00) kurz Bescheid, damit wir einen groben Überblick über die Zahl der Gäste der Führung haben.

Weiterführende Informationen auf der Homepage des Gymnasium Steglitz.

1. Humanistischer Abend

Am 16. Oktober 2018 um 19 Uhr fand in der Mensa der 1. Humanistische Abend am Gymnasium Steglitz statt, an dem über 50 Ehemalige und Aktive Schüler, Lehrer und Eltern des Steglitzer Gymnasiums teilnahmen.

Prof. Dr. Stefan Kipf

Nach einer Begrüßung durch den Vorsitzenden Dr. Martin Nanzka, bei der er auch auf die Thesenpapiere der AG Humanismus verwies, sprach unser Gast Professor Dr. Stefan Kipf – Leiter der Fachdidaktik für alte Sprachen an der Humboldt-Universität zu Berlin – über das Thema Humanismus ist möglich – Gedanken zum Markenkern eines modernen altsprachlichen Gymnasiums. Er ging dabei insbesondere auf die Frage ein, was das Humanistische in einer Bildungsidee und was das Gymnasiale an einem Gymnasium ist und führte seine Ideen dabei auf den preußischen Bildungsreformer Wilhelm von Humboldt und den Münchener Philosophen Julian Nida-Rümelin zurück. Nach dem Vortrag diskutierte Professor Kipf intensiv mit den Gästen und im Anschluss auch am kleinen Empfang teil, für dessen Organisation insbesondere Dr. Antja Haase (Abitur 1984) und ihren Söhnen Jakob (Abitur 2016) und Anton Haase (Abitur 2018) gilt.

Der Text des Vortrages: Kipf, Humanismus ist möglich. Gedanken zum Markenkern eines modernen altsprachlichen Gymnasiums

Preisverleihung des Vereins im Jahr 2018

Auch in diesem Jahr konnten wir einer Schülerin und einem Schüler aus dem Kreis der Abiturienten mit unseren Preisen auszeichnen. Sie wurden am 29. Juni im Rahmen der Abiturfeier, bei der 95 Heese-Schüler durch Bestehen des Abiturs zu Ehemaligen geworden sind, verliehen:

I. Den Demosthenes-Preis 2018 erhielt Leonie Schulz für ihr Gedicht „Buchenwald“

II. Den Wandervogel-Preis erhielt Lennart Petersen für sein besonderes Engagement im Umfeld des Gymnasiums Steglitz

Hier einige Impressionen von der Preisverleihung.


Jonas Reichert bei der Laudatio


von links: Jonas Reichert, Leonie Schulz, Jürgen Neumann und Lennart Petersen

In der Unterstufe erhielt Lauryn Kimani (jetzt Klasse 7b) den Demosthenes – Preis für Ihre Erzählung „Drei Tiere und ein Mensch“. Bilder von der Preisverleihung können wir leider nicht zeigen.

Unterstützung der neuen Musical-Produktion

Auch in diesem Schuljahr steht wieder ein neues Musical-Projekt einer der beliebtesten und traditionsreichsten Arbeitsgemeinschaften des Gymnasiums Steglitz an. Die Musical-AG wird sich nach den großen Erfolgen der „Trojaner“ und der „Odyssee“ in den vergangenen Jahren dieses Mal der Sage um Siegfried widmen.
Der Ehemaligenverein fördert in diesem Rahmen die Verbesserung der Bühnentechnik in der Aula durch einen finanziellen Zuschuss zur Installation einer professionellen Beschallungsanlage. Nachdem in der Vergangenheit die entsprechenden Komponenten immer für die Aufführungen gemietet worden waren, wird die neue Anlage nun dauerhaft in der Aula installiert sein und der gesamten Schule auch für andere Projekte zur Verfügung stehen.

Die Aufführungstermine sind voraussichtlich der 6. bis 9. Juni 2018.

Wir freuen uns auf die neue Produktion der Musical-AG.